Lüner im Brückstraßenviertel bewusstlos geschlagen

Streit nach Partynacht

Für einen 19-jährigen Lüner war die Partynacht im Brückstraßenviertel am Wochenende plötzlich vorbei: Ein Unbekannter schlug den jungen Mann am frühen Sonntagmorgen bewusstlos. Dabei hatte der Lüner nur einen Streit schlichten wollen. Als er wieder zu sich kam, erlebte er die nächste böse Überraschung.

DORTMUND

, 21.08.2017, 15:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Brückstraßenviertel.

Das Brückstraßenviertel.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war der Lüner gegen 4.55 Uhr mit einem Bekannten, einem 20 Jahre alten Bergkamener im Bereich Lütge Brückstraße/Bissenkamp unterwegs, als ihnen ein Mann entgegen kam.

Der Unbekannte war auf Streit aus, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung: "Ohne Vorwarnung wurde dieser aggressiv und provozierte den 20-Jährigen. Der Bergkamener erwiderte die Provokationen und es kam zum Streit."

Als der 19-Jährige zwischen den Streithähnen schlichten wollte, schlug der Unbekannte ihm ins Gesicht. Der Schlag hatte es offensichtlich in sich: Lüner verlor das Bewusstsein. Als er leicht verletzt wieder zu sich kam, fehlten sein Handy und seine Geldbörse. Und auch der unbekannte Mann war verschwunden.

Ob der Unbekannte die Wertsachen genommen hat und wohin er geflüchtet war, konnte der Bergkamener vor Ort nicht sagen. Polizeisprecherin Dana Seketa konte auch Nachfrage nicht ausschließen, dass der junge Mann zu stark betrunken war, um das mitzubekommen.

So wird der Unbekannte beschrieben

Jetzt sucht die Polizei nach dem Unbekannten. Er wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 18 bis 25 Jahre alt
  • etwa 1,75m groß
  • normale bis dünne Statur
  • schwarz gekleidet (Schuhe, Hose, Oberteil sowie nach hinten gedrehte Basecap)

Zeugenhinweise an die Polizei, Tel. (0231) 132 74 41.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt