Männer brechen Zigarettenautomaten auf – und werden festgenommen

Diebstahl

Zwei Männer hat die Polizei am Ostermontag festgenommen, die zuvor einen Zigarettenautomaten aufgebrochen haben sollen. Dabei handelte es sich wohl nicht um den einzigen Aufbruch.

Bövinghausen

15.04.2020, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Männer brechen Zigarettenautomaten auf – und werden festgenommen

© picture-alliance/ dpa

Ein Zeuge meldete sich am frühen Ostermontag (13.4.) um 4.17 Uhr bei der Polizei, weil er an der Bockenfelder Straße auf Höhe der Hausnummer 260 drei Männer dabei beobachtet habe, wie sie einen Zigarettenautomaten aufbrachen. So heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei

Beim Eintreffen der Polizisten seien die Unbekannten geflüchtet. Doch eine Streife der Polizei in Castrop-Rauxel habe zwei von ihnen später festgenommen: einen Dortmunder im Alter von 17 Jahren und einen im Alter von 20 Jahren. Der dritte junge Mann sei über die Bockenfelder Straße in Richtung Osten geflüchtet.

Neben dem Aufbruchswerkzeug und dem aus dem Automaten erbeuteten Geld habe man bei dem festgenommenen 20-Jährigen noch einen Autoschlüssel gefunden.

150 Zigarettenschachteln

Im Kofferraum des Mietwagens, der in der Nähe des Tatortes abgestellt worden war, haben die Polizisten 150 Zigarettenschachteln gefunden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stammten diese aus vergleichbaren Taten.

Das Werkzeug, das erbeutete Geld und auch das Auto seien sichergestellt worden. Anschließend habe man die beiden Dortmunder in Polizeigewahrsam gebracht – besondere Gründe für eine Untersuchungshaft hätten allerdings nicht vorgelegen. Die jungen Männer erwarte nun eine Anzeige wegen des Verdachts des Bandendiebstahls.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt