Mann (23) soll Kinder in Dortmund vergewaltigt haben – Anklage erhoben

Staatsanwaltschaft Dortmund

Ein Mann soll in Dortmund innerhalb weniger Wochen zwei Mädchen im Alter von 11 und 13 Jahren vergewaltigt haben und wurde jetzt angeklagt. Das sind nicht die einzigen Vorwürfe.

Dortmund

, 01.09.2020, 17:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat Anklage gegen einen mutmaßlichen Vergewaltiger erhoben. (Symbolbild)

Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat Anklage gegen einen mutmaßlichen Vergewaltiger erhoben. (Symbolbild) © dpa

Ein 23-Jähriger, der in Dortmund zwei Mädchen im Alter von 11 und 13 Jahren vergewaltigt haben soll, ist Ende vergangener Woche (KW 35) von der Staatsanwaltschaft Dortmund angeklagt worden. Das bestätigte Staatsanwalt Henner Kruse auf Anfrage.

Neben den zwei sexuellen Missbrauchsfällen muss er sich auch wegen mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Zu den Vorwürfen schweige der Angeklagte bislang, so Kruse.

Mutmaßlicher Vergewaltiger zunächst entlassen worden

Der Mann soll zunächst am 20. Juni ein 11-jähriges Kind missbraucht und deswegen auch in Untersuchungshaft gesessen haben. Doch das Gericht entließ ihn zunächst Anfang Juli wieder – aus mehreren Gründen.

Es habe zum einen keine Fluchtgefahr bestanden, zum anderen sei eine Wiederholungsgefahr als Haftgrund auch nicht gesehen worden. Auch gab es Zweifel an den Angaben des damals elfjährigen Opfers.

Jetzt lesen

Genau drei Wochen nach seiner Haftentlassung soll der 23-Jährige dann ein 13-jähriges Mädchen in einen Hausflur gelockt und vergewaltigt haben. Aufgrund der genauen Täterbeschreibung des Mädchens sei der Mann noch in der selben Nacht erneut festgenommen worden.

Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft und ist nun angeklagt worden. NRW-Minister Joachim Stamp forderte sogar die Abschiebung des afghanischen Staatsbürgers.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt