Mann (27) in S-Bahn geschlagen und beraubt – Polizei sucht Tatverdächtige

Fotofahndung

Ein Dortmunder ist im Juli in einer S-Bahn geschlagen, beraubt und schwer verletzt worden. Tatverdächtig ist eine dreiköpfige Gruppe – die Polizei hat Fotos der drei Personen veröffentlicht.

Dortmund

24.09.2020, 15:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Drei Unbekannte haben am 6. Juli 2020, in der Nacht von Sonntag auf Montag, um 1.50 Uhr in der S-Bahn einem 27-jährigen Mann ins Gesicht geschlagen und ihn beklaut. Das berichtet die Polizei Dortmund und sucht nun mit Fotos nach den Personen.

Mann (27) in S-Bahn geschlagen und beraubt – Polizei sucht Tatverdächtige

© Polizei Dortmund

Der 27-jährige Dortmunder sei in der S-Bahn zwischen dem Dortmunder Hauptbahnhof und der Haltestelle Dorstfeld gewesen, als er von einer dreiköpfigen Gruppe, einer Frau und zwei Männern, angegangen wurde.

Tatverdächtige

Tatverdächtige © Polizei Dortmund

Die Frau habe ihm unvermittelt mit dem Ellbogen ins Gesicht geschlagen. DB-Sicherheitskräfte haben versucht, die drei Tatverdächtigen auf Distanz zu halten – diese schlugen um sich um flüchteten anschließend an der Haltestelle Dorstfeld in Richtung Wittener Straße, heißt es.

Mann (27) in S-Bahn geschlagen und beraubt – Polizei sucht Tatverdächtige

© Polizei Dortmund

Einer der Tatverdächtigen habe dem 27-Jährigen sowohl das Handy als auch das Portemonnaie entwendet. Der Dortmunder sei schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nun mit Fotos, die von der Überwachungskamera in der S-Bahn aufgezeichnet wurden, nach den Tatverdächtigen. Zeugen werden gebeten, sich unter der 0231-132-7441 bei der Dortmunder Polizei zu melden.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt