Mann dealt aus eigener Wohnung in Eving heraus – Polizei greift ein

Festnahme

Beobachtet von zivilen Polizisten hat ein Mann gleich mehrmals Drogen verkauft – aus seiner eigenen Wohnung in Eving. Bei seiner Festnahme fanden die Beamten viel Bargeld an einem pikanten Ort.

Dortmund

08.03.2021, 11:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei hat am Samstag (6.3.) einen bereits polizeibekannten Dortmunder dabei beobachtet, wie er mehrere Drogengeschäfte aus seiner eigenen Wohnung in Eving heraus abwickelte. Laut einer Mitteilung der Polizei habe man den Tatverdächtigen festgenommen.

Gegen 14.45 Uhr habe eine Zivilstreife der Polizei auf der Innsbruchstraße einen 29-jährigen Mann beobachtet, der nervös wirkte. Kurz darauf habe ein weiterer Mann das dortige Haus verlassen – die beiden tauschten offenbar Drogen aus und trennten sich wieder, heißt es.

Polizei greift ein

15 Minuten später sei dann ein Ford vorgefahren, ein 43-jähriger Beifahrer sei ausgestiegen und habe sich ebenfalls mit dem Hausbewohner auf der Straße getroffen – nach dem mutmaßlichen Drogenkauf fuhr er laut Polizei wieder davon. Um 15.25 Uhr sei dann ein weiterer Kunde erschienen. Doch zum Geschäft kam es diesmal nicht, denn: Die Polizei ging dazwischen.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 37-Jährigen habe die Polizei dann mehrere Tüten mit Drogen und Verkaufsutensilien entdeckt. In seiner Unterhose bewahrte der Tatverdächtige zudem Bargeld auf. Die Gegenstände seien sichergestellt, der Mann in Polizeigewahrsam genommen worden. Ein Richter habe anschließend U-Haft angeordnet.

Die Polizei ermittele nun gegen den 37-jährigen Verkäufer – auch seine Kunden erhielten Strafanzeigen.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt