Mann knackt Auto in Dortmund auf – Polizei beobachtet ihn dabei

Festnahme

Das war wohl nichts: Ein Mann hat am Dienstag in Dortmund versucht, ein Auto aufzuknacken. Dass er dabei von Polizisten beobachtet wurde, merkte er offensichtlich nicht.

Dortmund, Mitte

, 14.04.2021, 14:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Autoaufbrecher ist am späten Dienstagmittag (13.4.) in Dortmund-Mitte von der Polizei auf frischer Tat ertappt und festgenommen worden, berichtet die Pressestelle der Polizei am Mittwoch.

Gegen 14.35 Uhr sei den Beamten ein verdächtiger Mann aufgefallen. Dieser sei augenscheinlich gerade dabei gewesen, ein Auto mit einem Werkzeug an der Straße Übelgönne aufzuknacken. Einer der Polizisten sei daraufhin zu dem mutmaßlichen Autoaufbrecher geeilt – da habe die Fahrzeugscheibe gerade geknackt, heißt es in der Mitteilung.

Jetzt lesen

Der 49-jährige Tatverdächtige aus Dortmund wurde laut Polizei festgenommen, aus dem betroffenen Opel habe er nichts entwenden können. In der Mitteilung heißt es, dass der Mann bereits polizeibekannt sei und ihn nun erneut ein Strafverfahren erwarte. Zur Prüfung der Haftgründe sei er vorläufig festgenommen worden – die Ermittlungen laufen, heißt es.

Polizei warnt

In dem Zusammenhang warnt die Polizei auch noch einmal davor, wertvolle Gegenstände im Auto zu lassen. „Ein Auto ist kein Tresor.“ Es sei zu beachten, das geübte Autoknacker einen Wagen binnen Sekunden aufbrechen können – die Tageszeit sei dabei unerheblich.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt