Polizeieinsatz am Mittwoch

Mann mit Axt und Waffe in Dortmund unterwegs: Nach Festnahme wieder frei

Ein Mann bedroht eine Person mit einer Axt und einer Pistole - dieser Notruf sorgte am Mittwochabend für einen großen Polizeieinsatz in Dortmund. Der Mann wurde verhaftet, ist aber wieder frei.
In Bottrop gab es eine Kontrollaktion von Polizei und Ordnungsamt. © picture alliance/dpa

Ein Mann mit einer Axt und einer Waffe in der Hand ist in Eving unterwegs, so schildert Pressesprecher Felix Groß den Notruf, der am Mittwochabend für einen größeren Polizeieinsatz in Dortmund gesorgt hat.

Per Notruf habe sich gegen 18 Uhr eine Person gemeldet, die während eines Streits von dem bewaffneten Mann bedroht worden sei. „Der Mann stehe mit einer Pistole und einer Axt vor einer Pizzeria“, habe der 22-jährige Anrufer berichtet, so der Polizeisprecher. „Beim Eintreffen der Kollegen stand der Bewaffnete dort aber nicht mehr.“

Einer Gruppe, die in der Nähe stand, sei der Mann aber aufgefallen, so dass die Polizeibeamten ihn „direkt gefunden“ hätten – in einem Schuppen in einem Hinterhof nahe der Pizzeria.

Axt und Schreckschusswaffe sichergestellt

Die Einsatzkräfte fanden eine Schreckschusswaffe und eine Axt bei dem 33-Jährigen, so Groß. Bei der Festnahme habe er keinen Widerstand geleistet. Nach einigen Stunden in Gewahrsam war der Mann am Donnerstagmorgen aber schon wieder auf freiem Fuß.

„Es lagen keine Haftgründe vor“, so Groß. Die Ermittlungen laufen aber noch, es wurden Anzeigen wegen Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz erstattet.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.