Mann musste schnell weg: Polizei sucht mit Fotos nach Ferrari-Dieb

Aplerbeck

Dass dieser Mann schnell weg wollte, verwundert nicht: Er hat eine Straftat begangen. Sein Fluchtwagen: ungewöhnlich. Aber stilvoll. Die Polizei hat besondere Portraits von ihm herausgegeben.

Dortmund

19.08.2020, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
War der Fahrer des schwarzen Maseratis an dem Diebstahl beteiligt? Dieser Spur geht die Polizei Dortmund gerade nach.

War der Fahrer des schwarzen Maseratis an dem Diebstahl beteiligt? Dieser Spur geht die Polizei Dortmund gerade nach. © Polizei Dortmund

Ausgerechnet einen gelben Ferrari als Fluchtwagen zu wählen, ist mutig. Den Ferrari-Dieb von Aplerbeck brachte seine ungewöhnliche Wahl nicht zu Fall: Ohne erkannt zu werden, fuhr er mit dem Wagen bis nach Köln. Bisher habe man den Täter nicht schnappen können, berichtet die Polizei.

Suchaufruf nach Diebstahl im November 2019

Dabei liegt die Tat schon einige Monate zurück: Am 8. November 2019 wurde der Ferrari in Aplerbeck gestohlen. Zuvor soll aus dem Einfamilienhaus auch Schmuck gestohlen worden sein - der auffällige Sportwagen war der Fluchtwagen.

Jetzt lesen

Die Spur führt nach Köln: Ermittlungen hätten ergeben, dass der Sportwagen einige Tage später, am 18. November 2019, in ein Parkhaus gefahren sei. Dabei sei ihm ein schwarzer Maserati gefolgt.

Spur führt zu zwei Verdächtigen

Die Beamten vermuten, dass der Fahrer des Maseratis ebenfalls mit dem Diebstahl in Verbindung stehe: Mit dem schwarzen Sportwagen hätten die beiden Verdächtigen kurz darauf das Parkhaus wieder verlassen. Der Ferrari blieb im Kölner Parkhaus.

Diese beiden Männer werden beschuldigt, Schmuck und einen gelben Sportwagen aus einem Aplerbecker Einfamilienhaus entwendet zu haben.

Diese beiden Männer werden beschuldigt, Schmuck und einen gelben Sportwagen aus einem Aplerbecker Einfamilienhaus entwendet zu haben. © Polizei Dortmund

Nun suchen sie mit Fotos der Überwachungskamera nach den beiden Verdächtigen, die wegen gemeinschaftlichen Diebstahls gesucht werden. Beide Täter sollen laut Polizei aus dem Kölner Raum kommen.

Wer einen Hinweis zu den beiden Männern hat, kann sich unter 0231-132-7441 direkt an die Kriminalwache wenden.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt