Mann ringt weiter mit dem Tod

Prügelattacke

DORTMUND Der Zustand des Mannes (40), der in der Nacht zu Sonntag in der Fußgängerunterführung Hohe Straße/Ecke Sonnenstraße Opfer von zehn Angreifern wurde, ist nach wie vor unverändert. "Er ist weiter sehr, sehr ernst", sagt Oberstaatsanwältin Ina Holznagel.

von Von Arne Niehörster

, 18.05.2009, 23:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann ringt weiter mit dem Tod

In diesem Tunnel wurde der 40-jährige Mann überfallen.

Genauso unverändert wie der Gesundheitszustand des überfallenen Dortmunders ist allerdings auch der Stand der Ermittler. Eine Zeugenaussage mit dem möglichen entscheidenden Hinweis auf die Täter führte die Polizei ins Leere. Holznagel: "Wir sind genauso weit wie am Sonntag und ermitteln in alle Richtungen."

In einer Sache stimmen die Zeugenaussagen überein: Die geflüchteten Angreifer waren ausnahmslos jugendlich oder junge Erwachsene. Und trugen dunkle Kleidung.

Die Polizei sucht weiter Zeugen und Hinweise, Tel. 13274 91.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt