Mann ruft Nazi-Parolen in U-Bahn-Station

Hauptbahnhof Dortmund

"45 war alles besser" und "Adolf Hitler ist der Beste" - mit solchen verbalen Entgleisungen hat ein 35-Jähriger am Nikolausabend im Hauptbahnhof Dortmund auf sich aufmerksam gemacht. Es blieb nicht sein einziges Vergehen.

Dortmund

, 07.12.2017, 16:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mann ruft Nazi-Parolen in U-Bahn-Station

In der U-Bahn-Station „Hauptbahnhof“ fiel der Mann mit Nazi-Parolen auf. © Peter Bandermann (Archivbild)

Gegen 23.30 Uhr wurde die Bundespolizei über eine Körperverletzung in der U-Bahn-Station „Hauptbahnhof“ informiert. Zeugen erklärten, dass ein Mann rechte Parolen wie "Adolf Hitler ist der Beste" und " 45 war alles besser" von sich gab.

Anschließend habe der 35-Jährige einen 32-jährigen Sicherheitsdienst-Mitarbeiter angegriffen. Dabei soll der Täter mit einer Tüte, welche mit Büchern gefüllt war, mehrfach auf den Security-Mann eingeschlagen haben. Anschließend flüchtete er aus der U-Bahn.

Mann ist polizeibekannt

Weit ging seine Flucht nicht. Bereits vor einem Hotel auf dem Königswall konnten die Bundespolizisten ihn festnehmen. Der Mann ist der Polizei kein Unbekannter. Mehrfach war er wegen Gewalt- und Drogendelikten aufgefallen.

Unter Drogen oder Alkohol stand der Mann laut Bundespolizei nicht. "Aber er hatte frische, noch verpackte Kanüllen dabei", so Volker Stall, Pressesprecher der Bundespolizei, auf Nachfrage. Nun erwartet den Täter ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Lesen Sie jetzt
Von Bundespolizei festgenommen

41-jähriger Mann onaniert am Dortmunder Hauptbahnhof

Eine unangenehme Überraschung - und das schon am frühen Morgen: Am Sonntag am Dortmunder Hauptbahnhof haben Fahrgäste einen Mann beim Onanieren entdeckt, als sie die Treppen eines Bahnsteigs hochkamen. Von Jean-Pierre Fellmer

Lesen Sie jetzt