Mann überfällt Geschäft und droht mit einem Degen

Kieferstraße

Überfall mit kurioser Tatwaffe: Ein Unbekannter hat am Samstagnachmittag ein Tierfutter-Geschäft an der Kieferstraße in Hombruch überfallen. Zeugenaussagen zufolge bedrohte er die Angestellten mit einer Waffe. Aber nicht etwa mit einem Messer oder einer Pistole, sondern mit einem Degen. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

HOMBRUCH

, 12.06.2016, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ersten Zeugenaussagen zufolge, so die Polizei in einer Pressemitteilung, habe der Unbekannte gegen 17.20 Uhr das Tierfuttergeschäft betreten. Er sei zielstrebig zum Kassenbereich gegangen und habe eine Stofftasche auf die Verkaufstheke gelegt - und einen Degen.

Anschließend habe er die beiden Frauen vor ihm aufgefordert, das Bargeld aus der Kasse in die Tasche zu füllen. Dabei habe er mit dem Degen gedroht, so die Zeugen. Als die Frauen seiner Aufforderung nachgekommen waren, habe er sie aufgefordert, sich auf den Boden zu legen. Dann flüchtete er.

 

Laut Zeugenaussagen sah der Mann wie folgt aus:

  • ca. 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • 20 bis 25 Jahre alt
  • schmale Statur
  • kurze hellbraune Haare, Scheitel von rechts nach links

 

Nase und Mund hatte der Unbekannte den Zeugen zufolge mit einem Tuch verdeckt, auf dem eine Zeichnung zu sehen war. Er habe eine beige oder hellbraune 7/8-Hose und eine schwarze Kapuzenjacke mit grauer Applikation getragen. Die Stofftasche, in der er das gestohlene Geld transportierte, sei beige mit roten Applikationen. Der Degen habe eine schwarze Klinge.

Möglicherweise, so die Polizei, verließ der Unbekannte den Parkplatz des Geschäfts mit einem schwarzen Kleinwagen.

Zeugen können sich bei der Polizei unter Tel. (0231) 1327441 melden.

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt