Mann verkauft angebliches Werkzeug und flüchtet mit dem Geld

Betrug auf der Baustelle

Mit seinem angeblichen hochwertigem Markenwerkzeug hat ein Unbekannter einen 25-jährigen Arbeiter um 550 Euro erleichtert. Die Polizei sucht nun mit einem Foto nachdem Tatverdächtigen.

Scharnhorst

14.07.2020, 20:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf einer Baustelle an der Husener Straße in Dortmund soll ein Unbekannter einem der Arbeiter angeblich hochwertige Markenwerkzeuge angeboten haben. Doch als er bezahlt wurde, verschwand er ohne die Werkzeuge zu übergeben, berichtet die Polizei Dortmund.

Demnach habe der unbekannte Mann am 14. Juni 2019 einem Arbeiter Bohrmaschinen, Sägen und weitere Werkzeuge für insgesamt 550 Euro verkaufen wollen.

Geld eingesteckt und abgehauen

Der 25-jährige Arbeiter sei auf das Geschäft eingegangen und habe an einem Geldautomaten den Kaufbetrag abgeholt und dem Unbekannten übergeben.

Dieser habe den Betrag eingesteckt und angegeben, zum Fahrzeug zu gehen, um das Werkzeug zu holen. Er sei danach nicht mehr zurückgekehrt.

Jetzt lesen

Weitere Zeugenbefragungen vor Ort habe die Ermittlungen der Kripo nicht vorangebracht und zum Tatverdächtigen führen können. Nun fahndet die Polizei nach Freigabe durch das Amtsgericht Dortmund mit einem Foto nach dem Unbekannten.

Die Dortmunder Polizei bittet um Hinweise auf diesen Mann.

Die Dortmunder Polizei bittet um Hinweise auf diesen Mann. © Polizei Dortmund

Der Mann soll etwa 45 Jahre alt sein, sei rund 1,75 Meter groß und habe sehr kurze Haare, fast schon eine Glatze.

Zeugen, die weitere Angaben zu dem Mann geben können, werden gebeten sich bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132-7441 zu melden.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt