Mann vor Café niedergestochen - Täter auf der Flucht

Lebensgefahr

Messerattacke in Westerfilde: Ein 39-jähriger Dortmunder ist am Donnerstag bei einer Auseinandersetzung an der Speckestraße niedergestochen worden. Der Täter konnte trotz Polizeifahndung entkommen. Sein Opfer schwebte in Lebensgefahr.

WESTERFILDE

von Von Bettina Kiwitt und Thomas Thiel

, 16.08.2013, 14:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.

Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Messerstecherei in Westerfilde

Am Donnerstagabend wurde bei einem Streit ein 39 Jahre alter Dortmunder lebensgefährlich verletzt. Der Täter konnte entkommen.
16.08.2013
/
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab. Die Ermittlungen laufen.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Die Attacke ereignete sich gegen 20 Uhr vor einem Café in der Speckestraße. Die Polizei sicherte den Tatort ab.© Foto: René Werner
Schlagworte

Die Staatsanwaltschaft hat in einer Pressemitteilung weitere Details zu dem versuchten Tötungsdelikt veröffentlicht. Der Täter ist 46 Jahre alt und soll nach einem Streit mit einem großen Küchenmesser mehrmals auf den 39-jährigen Dortmunder eingestochen haben. Die Suche nach dem flüchtigen Angreifer läuft weiter. "Von einer Öffentlichkeitsfahndung wird aktuell aus ermittlungstaktischen Gründen abgesehen", heißt es in der Pressemitteilung. Weitere Tatzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei telefonisch unter der Rufnummer 0231-132-7441 oder persönlich bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Die Fahndung nach dem Täter wurde nach Auskunft der Staatsanwaltschaft in der Nacht vorerst abgebrochen. Entgegen ersten Meldungen spielte sich der Streit in Westerfilde und nicht in Bodelschwingh ab. Die Polizei war um kurz nach 20 Uhr zum Ort des Streits gerufen worden. Das Opfer - ein 39 Jahre alter Dortmunder - schwebte laut Staatsanwaltschaft nach dem Angriff in Lebensgefahr. Mittlerweile soll er sein Zustand aber stabil sein. Vernehmungsfähig ist der Mann noch nicht. Die Hintergründe des Streits und der Messerstiche, sind noch unklar. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Nach ersten Auskünften der Polizei war es vor einem Café zu Streitereien unter mehreren Personen gekommen. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde ein Mann mit einem Messer verletzt. Ein Notarzt kümmerte sich um das Opfer, das dann ins Krankenhaus gebracht wurde. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter ein. Wenn die Polizei weitere Angaben zu dem Vorfall machen kann, berichten wir weiter.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt