Maredo in Dortmund hat wieder geöffnet
Das Steakhaus Maredo an der Balkenstraße in der City ist wieder geöffnet. © dictum media
Corona-Krise

Maredo in Dortmund öffnet nicht mehr – alle Mitarbeiter entlassen

Die Steakhaus-Kette Maredo ist insolvent. Das Unternehmen hat die Belegschaft entlassen. Das Restaurant in der City wird nicht mehr öffnen. Die Gründe für das Ende werden offen benannt.

Alle Versuche, die bereits zu Beginn der Corona-Pandemie in finanzielle Schieflage geratene Steakhaus-Kette Maredo zu retten, sind gescheitert. Das Unternehmen hat jetzt allen Mitarbeitern des Restaurants an der Balkenstraße in der City entlassen. Bundesweit wurde fast die ganze Belegschaft gekündigt.

Bei Maredo in Dortmund sind etwa 20 Mitarbeiter betroffen

Maredo war auf „erfolgversprechendem Weg“

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.