Maskierter überfällt Apotheke - Pistole klickte

Bornstraße

DORTMUND Geräusche aus einem Labor schlugen einen bewaffneten Räuber in die Flucht. Dieser hatte am Montagabend mit einer Pistole eine Apotheke an der Bornstraße überfallen und die Apothekerin mit einer Pistole bedroht. Zweimal hörte die 43-Jährige die Waffe deutlich klicken.

30.03.2010, 08:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als sie sich umdrehte, stand ihr ein maskierter Mann gegenüber, der eine Sturmhaube trug. Der Räuber bedrohte sie mit einer kurzen, schwarzen Schusswaffe und schrie: “Überfall! Wo ist das Geld?“ Der Mann wiederholte seine Forderung. Dabei bedrohte er die Frau weiterhin mit der Waffe.  Die Apothekerin hörte mindestens zweimal deutlich ein “Klicken“ der Waffe.  Als sie aber nicht reagierte, ging der Täter zu einem geöffneten Tresor, der sich genau neben der Geschädigten befand. Er griff mit der freien Hand in den Tresor und durchwühlte ihn. Als er dann aber Geräusche aus dem Labor hörte, flüchtete er aus der Apotheke und auf der Bornstraße weiter Richtung Süden.

  • Hinweise an die Polizei unter Tel.: 0231/1327490.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt