Materna sucht 200 neue Mitarbeiter

21.02.2008, 21:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Materna sucht 200 neue Mitarbeiter

Spezialistenflaute bei Materna: Dortmund größtes Softwarehaus sucht verzweifelt qualifizierte Kräfte. Die Geschäfte laufen zurzeit so gut, dass der IT-Dienstleister sofort 200 neue Mitarbeiter einstellen könnte. Doch der Markt ist wie leergefegt. "Wir müssen Aufträge ablehnen, weil wir keine Leute haben", macht Geschäftsführer Dr. Winfried Materna (Foto) der Fachkräftemangel Sorgen. Dabei ist Materna nicht irgendein Unternehmen. Die IT-Firma beschäftigt weltweit rund 1250 Mitarbeiter, setzte 2006 mehr als 150 Mio. Euro um. Die Hoffnungen ruhen nun auf der Cebit. Mindestens zehn neue Mitarbeiter will Materna auf der Computermesse anwerben. Angesichts der freien Stellen im Unternehmen ist das allerdings nur ein Tropfen auf den heißen Stein. ar

Seite 5: Kampf

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt