Scharnhorster Bibliothek nach Hochwasserschaden: So geht es weiter

Unwetter

In Folge des Starkregens kam es unter anderem in Dortmund vielerorts zu Hochwasserschäden. Zwei Tage lang musste die Stadtteilbibliothek Scharnhorst ohne Strom auskommen und wurde geschlossen.

Scharnhorst, Dortmund

, 23.07.2021, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadtteilbibliothek in Scharnhorst wird mehrere Wochen geschlossen bleiben.

Die Stadtteilbibliothek in Scharnhorst wird mehrere Wochen geschlossen bleiben. © Bibliothek Scharnhorst

Zudem wurden 10 bis 15 Bücherneuerscheinungen beschädigt und der Bodenbelag auf einer Etage durch das eingedrungene Wasser zerstört. Aufgrund der Renovierungsmaßnahmen werde es in nächster Zeit nicht möglich sein, einen Regelbetrieb zu gewährleisten, teilt die Stadtteilbibliothek mit.

Bodenbelag der unteren Etage muss ausgetauscht werden

Man gehe davon aus, dass man aufgrund des unwetterbedingten Wasserschadens mehrere Wochen schließen müsse. Einerseits müsse der Teppichboden der unteren Etage, 26.000 Medien sind dort ausgestellt, entfernt und gegen einen neuen ausgetauscht werden.

Jetzt lesen

Außerdem würde es noch einige Zeit brauchen, bis ein externes Unternehmen alle Medien, Regalsysteme und übriges Mobiliar ausgeräumt haben wird, informiert der Leiter der Scharnhorster Stadtteilbibliothek Andreas Röhr.

Jetzt lesen

Medienabholservice als Übergangslösung

Die Bibliothek überbrückt die Zeit der Renovierungsmaßnahmen, indem sie vorübergehend einen Medienabholservice anbietet, so Andreas Röhr. Interessierte können telefonisch (0231 50-28149) oder per Mail (bibliothek.scharnhorst@stadtdo.de) das gewünschte Buch auswählen und es dann vor Ort an einer Abholtheke erhalten.

Wann die Bibliothek am Mackenrothweg 15 wieder regulär öffnen wird, steht noch nicht fest. Auch die Schadenshöhe kann noch nicht genau beziffert werden.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt