Ein Mann sitzt mit FFP2-Maske in einer U-Bahn. Auch in Dortmund gilt bald die Pflicht zu medizinischen Maske.
Ein Mann sitzt mit FFP2-Maske in einer U-Bahn. Auch in Dortmund gilt bald die Pflicht zu medizinischen Maske. © dpa (Symbolfoto)
ÖPNV

Medizinische Masken:So will DSW21 die neue Regel in Bus und Bahn kontrollieren

Ein selbstgenähtes Stück Stoff reicht nicht mehr. Der „Corona-Gipfel“ hat sich auf die Pflicht zur medizinischen Maske geeinigt - unter anderem im ÖPNV. Was sagt der Dortmunder Verkehrsbetrieb?

Als am Dienstag (19.1.) die Landesoberhäupter mit der Bundeskanzlerin zusammensaßen und über Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie berieten, war auch der öffentliche Nahverkehr ein Thema. Beschlossen wurde schließlich eine Pflicht, medizinische Masken – nicht „Alltagsmasken“ – zu tragen.

Nur 40 Prozent der Fahrgäste

Ihre Autoren
Social-Media-Redakteur
Redakteur
Geboren in Dortmund. Als Journalist gearbeitet in Köln, Hamburg und Brüssel - und jetzt wieder in Dortmund. Immer mit dem Ziel, Zusammenhänge verständlich zu machen, aus der Überzeugung heraus, dass die Welt nicht einfacher wird, wenn man sie einfacher darstellt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.