Cockerdame Lexi wird oft für einen Welpen gehalten

Mein liebstes Haustier

Kuscheln ist mit Cocker Spaniel Lexi kein Problem, vor allem im Bett. Der kleine Hund ist auch sehr reinlich und „putzt“ sehr gerne.

von Tobias Weskamp

Scharnhorst

, 16.08.2019, 16:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Cockerdame Lexi wird oft für einen Welpen gehalten

Lexi schläft auch gerne im Bettchen. © Nicoletta Rana

Lexi ist ein „gebrauchter Hund“, das heißt, sie hatte vorher schon andere Besitzer. Bei der Familie, die Lexi vermittelt hat, hatte die Scharnhorsterin Nicoletta Rana sofort ein gutes Gefühl - und spätestens als sie die Cockerdame das erste Mal sah, war sie sofort verliebt.

Ballholen ist nicht so Lexis Ding

„Wir haben immer Cocker gehabt“, erzählt Nicoletta Rana. Normalerweise wird deren Jagdtrieb beim Ballwerfen geweckt. „Nicht so bei Lexi“, beschreibt Nicoletta Rana schmunzelnd. „Sie schaut dann dem Ball hinterher und dann zu uns, so als wolle sie sagen: ‚Und? Was wollt ihr?‘ Bei einem Leckerli wäre das sicher ganz anders ...“

Cockerdame Lexi wird oft für einen Welpen gehalten

Lexi als Welpe. © Nicoletta Rana

Eine Eigenart von Lexi ist das „Putzen“, wie Nicoletta Rana es nennt. Wenn Lexi in die Wohnung kommt, fängt sie sofort an, an etwas zu nagen, scheinbar um es zu säubern, zum Beispiel an einer Decke. „Es kann aber auch mal ein menschlicher Fuß sein“, lacht ihr Frauchen.

Im Gegensatz zu anderen Cockern ist Lexi sehr ruhig. „Wenn wir spazieren gehen und an anderen Hunden vorbeikommen, die bellen, geht sie einfach weiter“, lobt ihr Frauchen.

Lexi ist kein Welpe mehr

A propos klein: Aufgrund ihrer geringen Größe wird Lexi oft noch für einen Welpen gehalten. „Dabei ist sie schon fünf“, erklärt Nicoletta Rana schmunzelnd. Aufgrund ihrer Größe ist es auch kein Problem, dass sie sich regelmäßig mit ins Bett kuschelt.

HAUSTIER-SERIE

STELLEN SIE UNS IHR HAUSTIER VOR Haben Sie auch ein Haustier? Dann melden Sie sich bei uns! In den nächsten Wochen möchten wir gerne weitere Haustiere aus Dortmund vorstellen. Haben Sie auch einen Hund? Oder eine Katze, einen Vogel, ein Pferd, eine Schildkröte oder ein Kaninchen? Wenn ja, dann melden Sie sich bei uns. Dann erzählen wir auch die Geschichte von Ihrem Haustier, egal ob mit Fell, Federn oder Panzer. Wenn Sie möchten, besuchen wir Sie und Ihr Haustier zu Hause, unterhalten uns mit Ihnen und machen ein Foto. Oder Sie schicken uns ein Foto, ein paar Zeilen von Ihrem Tier und wir rufen Sie an! Schicken Sie Ihre Mail bitte an diese Adresse: do-nordost@ruhrnachrichten.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt