Mercedes-Fahrer fährt Skoda auf – und macht sich dann aus dem Staub

Zeugen gesucht

Nach einem Auffahrunfall in Dortmund ist ein Mann einfach unerkannt davongefahren. Weil erste Ermittlungen bisher nicht erfolgreich waren, bittet die Dortmunder Polizei um Hilfe.

Kaiserstraßenviertel, Dortmund

29.03.2021, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der Klönnestraße in Dortmund ist es am 22. März zu einem Unfall gekommen. Die Polizei berichtet, dass ein unbekannter Mann mit seinem grauen Mercedes im Anschluss geflüchtet sei – es werden Zeugen gesucht.

Doch was war passiert? Laut Polizei habe um 14.04 Uhr ein 65-jähriger Autofahrer mit seinem Skoda auf der Klönnestraße angehalten, um von dort nach links in die Hallesche Straße abzubiegen. Daraufhin sei der Mercedes-Fahrer auf den Skoda aufgefahren.

Bisherige Ermittlungen erfolglos

Der 65-Jährige sei aus seinem Auto ausgestiegen und habe den Mercedes-Fahrer angesprochen. Doch dieser habe zurückgesetzt, gewendet und sei davongefahren. Ermittlungen der Polizei haben bisher nicht auf die Spur des Tatverdächtigen geführt, heißt es.

Jetzt lesen

Deshalb sucht die Polizei nun Zeugen, die den gesuchten Mann kennen. Er soll zwischen 70 und 75 Jahre alt gewesen sein und graue Haare gehabt haben. Sein grauer Mercedes hat von dem Unfall einen Schaden im Frontbereich davongetragen, so die Polizei.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0231-132-3321 entgegen. Den Sachschaden, der beim Skoda entstanden ist, schätzt die Polizei auf 2000 Euro.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt