Messer-Attacke: Unbekannte greifen 18-Jährigen an

S-Bahnhof West

Messer-Attacke am Rande des Kreuzviertels: Ein 18-jähriger Dortmunder ist in der Nacht zu Mittwoch am S-Bahnhof West von zwei Unbekannten überfallen worden. Dabei erlitt der junge Mann Stichverletzungen im Arm- und Brustbereich. Die Angreifer flüchteten mit dem Geld des 18-Jährigen. Die Polizei sucht nun Zeugen.

DORTMUND

29.03.2017, 14:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der S-Bahnhof West (linker oberer Bildrand) und die Kuithanstraße (Bildmitte) am Rande des Kreuzviertels.

Der S-Bahnhof West (linker oberer Bildrand) und die Kuithanstraße (Bildmitte) am Rande des Kreuzviertels.

Wie die Polizei am Mittwoch in einer Pressemitteilung schreibt, spielte sich der Vorfall etwa gegen 1 Uhr nachts ab. Demnach habe einer der Angreifer den 18-Jährigen am S-Bahnhof West zunächst in ein Gespräch verwickelt. Unbemerkt pirschte sich ein weiterer Mann von hinten an den Dortmunder heran, plötzlich hielt er dem jungen Mann ein Messer an den Hals. Dann forderte das Duo Bargeld. Als der 18-Jährige ihnen Geld aushändigte und den beiden dies zu wenig war, stach der Tatverdächtige mit dem Messer zu. 

Dabei erlitt der 18-Jährige eine durchgehende Stichwunde am linken Oberarm. "Auch im Oberkörper war eine Stichverletzung vorhanden, möglicherweise bohrte sich das Messer durch den Arm in die Brust", heißt es in der Pressemitteilung. 

Anschließend flüchteten die Räuber mit Bargeld, Handy und diversen anderen Gegenständen als Beute. Der Verletzte suchte Hilfe, rannte los und fand sie schließlich einer Zeugin an der Kuithanstraße, die ihm die Tür öffnete. Sie setzte sofort einen Notruf ab. Von den Angreifern fehlt bislang jede Spur. 

Täterbeschreibung:

  • 1. Angreifer: : ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, helle Haare, deutschsprachig und ca. 40 Jahre alt
  • 2. Angreifer:  größer als 175 cm, dunklere Haare als der andere, ebenfalls deutschsprachig

Hinweise an die Dortmunder Polizei unter Telefon 0231/1327441.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt