Zurück am Ort der belastenden Erinnerungen: Wolfgang L. aus Dortmund, heute 70 Jahre alt, war in den 60er Jahren Internats-Schüler des Christophorus-Gymnasiums. Er ist einer der Betroffenen des Missbrauchs-Skandals.
Zurück am Ort der belastenden Erinnerungen: Wolfgang L. aus Dortmund, heute 70 Jahre alt, war in den 60er Jahren Internats-Schüler des Christophorus-Gymnasiums. Er ist einer der Betroffenen der ständigen sexuellen Übergriffe. © Annette Feldmann
Kirchen-Skandal

Missbrauch im Klosterinternat: „Wir sind wieder wehrlos ausgeliefert“

Der Dortmunder Wolfgang L.* wurde als Kind zum Missbrauchs-Opfer. Der Tatort: Ein Kloster-Internat. Heute spricht er über sein Trauma und seine Wut.

Friedlich scheint die Herbst-Sonne auf die Klinkerfassade mit dem Schriftzug „Christophorus Gymnasium“. Wolfgang L.* (70) aus Dortmund kennt sich gut aus auf dem weitläufigen Gelände hier in Werne an der Lippe. Vor allem in den hinter der Schule liegenden Gebäuden des früheren Kloster-Internats. Seine Erinnerungen daran sind aber ganz und gar nicht friedlich.

Erlebnisse von damals kreisen im Kopf

Familien vertrauten den Patres

Warum hab ich das Fass aufgemacht?

Dunkelziffer im sechsstelligen Bereich

Fast täglich sexuelle Übergriffe

Wer sich wehrte, wurde bestraft

Wut, Beschämung, Ohnmacht

Superior war selbst ein Täter

Briefe an die Eltern zerrissen

Das Kind braucht dringend Hilfe

Erst ein einziger Antrag entschieden

Das Problem langsam sterben lassen

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.