„Mit Frau Kemper geht ein Stück Seele des Kreuzviertels verloren“

rnKaufhaus Kemper

Mechthild Kemper muss ihren Laden im Kreuzviertel schließen. Das macht nicht nur Erwachsene und Kinder traurig, sondern auch Hunde, wie Kunden im Video erzählen.

Dortmund

, 26.09.2021, 04:30 Uhr

Weil Mechthild Kemper gekündigt worden ist, wird ihr Tabak- und Schreibwarengeschäft nach 45 Jahren schließen. Kunden beschreiben, was der kleine Laden im Neuen Graben 67 für sie bedeutet. Ohne Frau Kemper hätte sie es wohl nicht durchs Referendariat geschafft, sagt eine Kundin im Video-Interview:

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt