Foto-Fahndung: Polizei sucht Betrüger – mit gestohlener EC-Karte Geld abgehoben

Fahndungsfoto

Erst soll er einem Dortmunder Bargeld und die EC-Karte aus der Wohnung gestohlen, am Tag darauf damit Geld abgehoben haben. Die Polizei sucht mit einem Foto nach einem mutmaßlichen Betrüger.

Dortmund

04.10.2019, 08:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Mann steht in Verdacht, mit einer gestohlenen EC-Karte Geld abgehoben zu haben. Die Karte war einem 60-jährigen Dortmunder am 31. Januar dieses Jahres neben einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag aus seiner Wohnung gestohlen worden.

Einen Tag später, am 1. Februar, hob der unbekannte Mann dann mit der geklauten EC-Karte an einem Geldautomaten in der Dortmunder Nordstadt einen geringen dreistelligen Bargeldbetrag ab.

Polizei sucht nach dem Mann

Die Polizei sucht nun mit einem Foto nach dem Mann. Kennen Sie ihn oder können Angaben zu seiner Identität oder zu seinem Aufenthaltsort machen? Dann melden Sie sich bei der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer: 0231/132-7441.

Zusätzlich zu dem Foto liegt der Polizei eine Beschreibung des Mannes vor. Nach dieser ist der Unbekannte ca. 1,70 Meter groß und schlank, ungefähr 25 Jahre alt und hat eine Narbe auf seinem Rücken.

Fahndungsfotos werden häufig erst sehr spät veröffentlicht, weil die Ermittler an die Strafprozessordnung gebunden sind, konkret an den Paragrafen 131. Zunächst müssen alle Ermittlungsansätze abgearbeitet sein. Die Polizei muss zunächst einen Ermittlungsbericht an die Staatsanwaltschaft übermitteln. Anschließend prüft diese noch einmal und stellt dann einen Antrag. Erst ein richterlicher Beschluss ermöglicht in letzter Instanz die Freigabe von Fotos.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Angstraum Ausgehviertel

„Finstere Gestalten“, Videokameras: So gefährlich ist das berüchtigte Brückstraßen-Viertel