Mit nur sieben Spielern ins Finale

03.07.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bodelschwingh Das Jugend-Turnier von RW Bodelschwingh war ein voller Erfolg. An vier Tagen spielten auf dem Sportplatz «Im Odemsloh» 47 Mannschaften aller Altersgruppen.

Von Minis bis B-Jugend kämpften alle sehr fair um den begehrten Platz eins. Bei der B-Jugend überließ Gastgeber Bodelschwingh den Gästen von BWB Pantringshof den Pokal. Diese waren nur mit sieben Spielern angetreten und trotzdem bis ins Endspiel gekommen. Bei den Minis belegte Arminia Marten Platz eins, die D-Jugend gewann RW Bodelschwingh. Bei der E-Jugend setzte sich die SG Lütgendortmund durch und den ersten Platz bei der F-Jugend gewann die SG Castrop.

Den freundschaftlichen Vergleich zwischen vier Kindergärten gewann der 1. FC Kinderbusch vom evangelischen Kindergarten «Zum Kinderbusch». Nach zwei torlosen Unentschieden entschied schließlich ein 1:0 gegen die «Wilden Kerle» vom Kindergarten Speckestraße über den Turniersieg. Zum erfolgreichen Team gehören Philip Schröder, Finn Jansen, Fabian Leinhäuser, Elias Stroth, Kai Wilschewski, Florian Feierabend, Holger Fuchs, Maxim Georgii, Manuel Schmidt, Sebastian Fassa, Yildirim Kanveci, Orhan Alkan, Marvin Petruschinski, Jonathan Janson, Laurin Otto und Maximilian Havers.

Sportlichen Ehrgeiz entwickelte die C-Jugend bei einem Spiel gegen die eigene Alte Herren-Mannschaft, musste sich der Erfahrung der langjährigen Spieler jedoch beugen.

Lesen Sie jetzt