Auf der Bundesstraße 1 - hier ein Symbolbild - hat es am Mittwochmorgen nach einem Unfall einen stau gegeben. © digital
Polizei-Einsatz

Mitten im Berufsverkehr: Unfall auf der B1 – Verkehr staut sich

Auf der Bundesstraße 1 in Dortmund hat es am Mittwochmorgen einen Verkehrsunfall gegeben. Ein Lastwagen ist mit einem Auto zusammengestoßen. Eine Frau wurde verletzt.

Ein Lastwagen und ein Auto sind auf der Bundesstraße 1 zusammengestoßen. Eine Person wurde dabei verletzt, wie die Polizei am Mittwochmorgen (20.10.) mitteilte.

Der Unfall ereignete sich gegen 7. 15 Uhr auf dem Rheinlanddamm in Fahrtrichtung Bochum zwischen der Ausfahrt DO-Zentrum und der Lindemannstraße.

Frau leicht verletzt

Laut Zeugenangaben sei der 57-jährige Lkw-Fahrer auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs und wollte auf den rechten wechseln. Dabei habe er das Auto einer 52-jährigen Frau aus Unna übersehen.

Der Pkw sei durch den Zusammenstoß sei nach links über die Fahrbahn geschleudert worden. Auf dem Grünstreifen kam das Fahrzeug zum Stehen. i

Die 52-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurde zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sicherte die Unfallstelle, weshalb sich dort der Verkehr staute. Alle drei Fahrspuren waren bis etwa 8.20 Uhr gesperrt. Bei dem Unfall sei laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro entstanden.

Ihre Autoren
Redaktion Dortmund
Leitender Redakteur, seit 2010 in der Stadtredaktion Dortmund, seit 2007 bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Dennis Werner
Reporter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Robin Albers