Der Angeklagte bleibt auch nach der Verurteilung auf freiem Fuß.
Der Angeklagte bleibt auch nach der Verurteilung auf freiem Fuß. © Martin von Braunschweig
Schwurgericht

Mord-Urteil im Schalla-Prozess: Erleichterung – aber auch Unverständnis

27 Jahre nach dem Tod von Nicole-Denise Schalla hat das Landgericht den Täter zu lebenslanger Haft verurteilt. In die Erleichterung mischte sich bei den Angehörigen aber auch Unverständnis.

Urteil im Prozess um den Tod von Nicole-Denise Schalla: Nach mehr als zwei Jahren und über 40 Verhandlungstagen hatte das Dortmunder Schwurgericht am Montag keinen Zweifel, dass der Angeklagte Ralf H. aus Castrop-Rauxel der Mörder von Nicole-Denise Schalla ist.

DNA an der Leiche

„Er wollte sich befriedigen“

Zwei Tatvarianten

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.