Mouhamed D. starb am Montag (8.8.), nachdem die Polizei fünfmal auf ihn geschossen hat. In der Nordstadt, am Ort des Geschehens, erinnern Kerzen und Graffiti an den 16-Jährigen.
Mouhamed D. starb am Montag (8.8.), nachdem die Polizei fünfmal auf ihn geschossen hatte. In der Nordstadt, am Ort des Geschehens, erinnern Kerzen und Graffiti an den 16-Jährigen. © Wickern/privat (Montage)
Getöteter 16-Jähriger

Er starb nach fünf Schüssen durch die Polizei: Wer war Mouhamed D.?

Gerade mal 16 Jahre alt war Mouhamed D., als er nach fünf Schüssen der Polizei in der Dortmunder Nordstadt starb. Die Geschichte des jungen Geflüchteten aus dem Senegal ist tragisch.

Aufgrund neuer Erkenntnisse zu Mouhamed D. haben wir den Text an einigen Stellen aktualisiert und angepasst. Entsprechende Änderungen und Ergänzungen sind kursiv markiert (19.8.).

Mouhamed Lamine Dramé (16) aus Senegal

Jüngerer Bruder ertrinkt auf der Flucht

Wegen des BVB nach Dortmund

Sieben Tage in Dortmund

Mouhamed wollte sich umbringen

Nicht durch Aggressivität aufgefallen

Über den Autor
Reporter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.