Bildergalerie

Museum für Erste Hilfe

Nicht nur Männerherzen werden höher schlagen, wenn die Ortsgruppe Hörde vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) am 26. September bei der Museumsnacht ihre Räume, Garagen und Container öffnet. Dahinter verstecken sich große Schätze.
18.09.2009
/
DRK Rot-Kreuz-Helme aus mehreren Jahrhunderten sind in dem Museum auch zu sehen.© Foto: Gaß
DRK Rot-Kreuz-Uniformen aus der ehemaligen DDR (links) und BRD sind auch im Museum zu sehen.© Foto: Gaß
DRK Tragen aus 100 Jahren Rot-Kreuz-Geschichte präsentiert der Ortsverein Hörde im Museum in Schüren.© Foto: Gaß
DRK Mit den Krankenschwestern-Puppen haben die Kinder vor 50 Jahren gespielt.© Foto: Gaß
DRK Alte Beamtmungsgeräte aus dem Museum des Deutschen Roten Kreuzes.© Foto: Gaß
DRK Der Küchenwagen aus dem Deutschen Roten Kreuz-Museum ist immer noch im Einsatz.© Foto: DRK
DRK Der Oldtimer der Schnelleinsatztruooe ist der einzige seiner Art in Deutschland.© Foto: DRK
DRK Die Trage vom Ende des 19. Jahrhunderts ist das älteste Ausstellungsstück im Museum.© Foto: DRK
DRK Ein alter Defibrilator vom Deutschen Roten Kreuz.© Foto: Gaß
DRK Historisch Ein altes Stethoskop im Museum.© Foto: Gaß
DRK Joachim Kuhnert zwischen einem Oldtimer, Baujahr 1970 (rechts) und einem modernen Rettungsfahrzeug.© Foto: Gaß
DRK Medizinische Geräte aus vielen Jahrzehnten Rot-Kreuz-Geschichte.© Foto: Gaß