Mysteriöses Tiersterben ist gestoppt

Auf dem Brink

Tote Enten, tote Fische: Im Naturschutzgebiet "Auf dem Brink" sind an einem Teich in der vergangenen Woche reihenweise Tiere gestorben. Jetzt meldet die Stadt, dass das mysteriöse Tiersterben aufgehört hat - die Ursache ist aber weiter unklar.

KEMMINGHAUSEN

08.08.2013, 12:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit Tagen schwimmen tote Fische, Enten und Vögel im Teich im Naturschutzgebiet »Auf dem Brink«.

Seit Tagen schwimmen tote Fische, Enten und Vögel im Teich im Naturschutzgebiet »Auf dem Brink«.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt