Die drei Angeklagten schweigen im Prozess. © Martin von Braunschweig
Attacke vor dem Vereinsheim

Nach Auswärtsspiel: Schalker Hooligans griffen Dortmunder „Jubos“ an

Drei Schalker Hooligans sollen am 5. Februar 2020 in Dortmund mehrere Ultra-Fans angegriffen haben. Ob die Männer deshalb verurteilt werden können, wird sich am Donnerstag zeigen.

In der Tatnacht waren Fans der Dortmunder Ultra-Gruppe „Jubos“ gerade vom Auswärtsspiel in Bremen zurückgekehrt, als sie vor ihrem Vereinsheim in der Innenstadt von mehreren Schalkern erwartet wurden. Die Angreifer trugen fast alle weiße Shirts über dunklen Jacken. Nach einigen Schlägen und Tritten ergriffen sie die Flucht.

In Lieferwagen aufgegriffen

Angeklagte schweigen

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.