Veranstaltungen in Dortmund

Nach Corona-Pause: Hansemarkt in der Dortmunder City findet wieder statt

Im vergangenen Jahr hat die Absage des Hansemarktes viele Schausteller und Markthändler getroffen. Nun soll er wieder stattfinden. Was für das Mittelalter-Fest in der City geplant ist.
Nach einjähriger Corona-Pause findet ein großes Fest in der Dortmunder City 2021 wieder statt. © RN-Archiv

Nach einjähriger Corona-Pause ist der Hansemarkt vom 3. bis 7. November mit 3G-Regel wieder zurück in der Dortmunder City. Das teilten die Veranstalter am Montag (25.10.) mit. Er wird begleitet von einem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt.

Zusage für den Markt erst vor zwei Wochen

2020 musste der Hansemarkt wegen Corona abgesagt werden – und auch in diesem Jahr war lange nicht klar, ob er stattfinden kann. „Die Planungen laufen zwar schon länger, aber die finale Zusage für den Markt steht erst seit etwa zwei Wochen“, sagt auf Anfrage Verena Winkelhaus, Vorsitzende des Schaustellerverein Rote Erde Dortmund. Zu unsicher sei die Lage gewesen, ob die Corona-Auflagen den Hansemarkt zulassen. Jetzt ist es fix.

Der Schaustellerverein Rote Erde veranstaltet den Hansemarkt – eine Mischung aus Bauern-, Handwerker- und historischem Jahrmarkt – zusammen mit der Citymarketing Gesellschaft und der Agentur Schöne Märkte auf dem

Reinoldikirchplatz, der Kleppingstraße, dem Alten Markt, Platz von Netanya und dem Katharinentor.

Feuershow, Livemusik und Co.

Zusätzlich zum Markt sind bisher geplant: Ritterkämpfe und Gaukler an der Reinoldikirche, Feuershows, Livemusik an der Reinoldikirche und die Oldtimershow von Egon Walla am Sonntag von 12 bis 19 Uhr an der Thier-Galerie.

Der Markt ist vom 3. bis 7. November täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Am Sonntag (7.11.) findet außerdem von 13 bis 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag in der City statt.