Spezialeinheit nimmt mutmaßlichen Sexualstraftäter aus Dortmund fest

Polizei

Seit Ende Juni hat die Dortmunder Polizei einen mutmaßlichen Sexualstraftäter gesucht. Auch Fotos wurden dazu veröffentlicht. Nun konnte ein 34-jähriger Dortmunder festgenommen werden.

Dortmund

, 14.09.2021, 15:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Knapp drei Monate lang war ein mutmaßlicher Sexualstraftäter aus Dortmund auf der Flucht vor der Polizei. Am Dienstag (14.9.) konnten die Beamten nun einen Fahndungserfolg vermelden.

Der 34-Jährige wurde am Montag durch eine Spezialeinheit im Kreis Lippe festgenommen. Zuvor war ein Hinweis über den Aufenthaltsort des Dortmunders bei der Polizei eingegangen.

Gegen den mutmaßlichen Sexualstraftäter lag seit 29. Juni ein Haftbefehl des Amtsgerichts Dortmund auf Antrag der Staatsanwaltschaft vor. Ihm wird vorgeworfen, innerhalb einer partnerschaftlichen Beziehung eine Vergewaltigung begangen zu haben. Doch der Aufenthaltsort des Dortmunders war lange unbekannt.

Daher veröffentlichte die Dortmunder Polizei am 25. Juli Fotos sowie eine umfängliche Beschreibung des Tatverdächtigen. Die Beamten warnten damals, dass der 34-Jährige sich unter anderem Namen vorstellen könnte. Auch vermuteten sie seinen Aufenthaltsort damals im Ruhrgebiet.

An Justizvollzugsanstalt übergeben

Der mutmaßliche Sexualstraftäter aus Dortmund wurde am Montag nach seiner Festnahme durch eine Spezialeinheit im Kreis Lippe der Justizvollzugsanstalt übergeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Bei einem Angriff am Hintereingang des Dortmunder Hauptbahnhofs wurde ein Mann schwer verletzt. Ein offenbar psychisch kranker Mann hatte ihn mit einer Eisenstange angegriffen. Von Verena Schafflick

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt