Nach Geburt vor aller Augen: Trampeltier-Fohlen im Zoo Dortmund gestorben

Traurige Nachricht

Das erst am Samstag im Zoo Dortmund geborene Trampeltier-Fohlen ist am frühen Dienstagmorgen gestorben. Die Pfleger fanden das junge Tier bei Dienstantritt leblos im Stall.

Dortmund

, 10.03.2020, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das junge Trampeltier, das am Samstag im Zoo Dortmund geboren wurde, ist verstorben.

Das junge Trampeltier, das am Samstag im Zoo Dortmund geboren wurde, ist verstorben. © Zoo Dortmund

Das Trampeltier-Fohlen, das am Samstag im Zoo Dortmund vor den Augen vieler Besucher geboren wurde, ist am frühen Dienstagmorgen (10.3.) verstorben. Die Pfleger konnten dem Tier leider nicht mehr helfen: Sie fanden das Jungtier bei Dienstantritt leblos im Stall, wie der Zoo am Dienstag mitteilte.

Dabei habe das Fohlen bereits einen holprigen Start gehabt. Es hatte bereits nach der Geburt nicht bei seiner Mutter trinken wollen und musste von den Pflegern des Zoos gefüttert werden. Dennoch machte das junge Trampeltier auf die Pfleger einen recht kräftigen Eindruck, so der Zoo.

Auch die beiden Trampeltier-Fohlen Maggie und Merle haben laut dem Zoo Startschwierigkeiten gehabt. Deswegen sei man zuversichtlich gewesen, dass auch das am Samstag neugeborene Fohlen durchkommen könne.

Zoo trauert um Trampeltier

Dass das Jungtier nun doch verstorben ist, treffe den Zoo und seine Belegschaft sehr, heißt es. Woran das Jungtier letztlich verstorben ist, wird anhand einer pathologischen Untersuchung festgestellt werden, so der Zoo.

Noch am Sonntag hatte der Zoo ein Video der Geburt des jungen Trampeltiers bei Facebook veröffentlicht – eine Besucherin hatte diese mitgefilmt.

Schlagworte: