Nach Hitze-Schock: Warnung vor Gewittern und Starkregen in Dortmund

In Dortmund kann es ab Mittwochabend zu schwerem Gewitter mit Starkregen kommen. (Symbolbild)
In Dortmund kann es ab Mittwochabend zu schwerem Gewitter mit Starkregen kommen. (Symbolbild) © dpa
Lesezeit

Am Dienstag (19.7.) war der bisher heißeste Tag des Jahres mit Temperaturen in Dortmund, die an der 40 Grad Marke gekratzt haben. Am Mittwoch (20.7.) ist es mit knapp 30 Grad zwar etwas kühler, doch der Deutsche Wetterdienst warnt weiterhin vor Hitze. Zwischen 11 und 19 Uhr bestehe eine hohe Wärmebelastung.

Das liegt unter anderem daran, dass es keine große Abkühlung über Nacht gegeben habe. Zudem würde die Hitze in Dortmund aufgrund des dicht bebauten Stadtgebietes besonders gut und lange gespeichert werden.

Unwetter mit Starkregen erwartet

Zudem besteht ab heute Abend Mittwoch (20.7.) 21 Uhr bis Donnerstag (21.7.) 10 Uhr eine Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter.

Von Süden würden ab den Abendstunden Gewitter mit Starkregen aufziehen und sich im Laufe der Nacht zum Donnerstag verdichten, heißt es. Es würde gebietsweise Starkregen mit Regenmengen von 40 bis 60 Litern Niederschlag pro Quadratmeter in wenigen Stunden erwartet. Lokal seien auch bis zu 80 Liter pro Quadratmeter in sechs Stunden nicht ausgeschlossen. Das entspricht „heftigem Starkregen“, der dritten von vier möglichen Warnstufen des Deutschen Wetterdienstes bezüglich Starkregen. Weiterhin könne es auch zu kleinkörnigem Hagel und starken bis stürmischen Windböen mit bis zu 65 km/h kommen.

Dortmund liegt relativ zentral im Warngebiet, das sich im Südwesten und Westen von Deutschland befindet.