Nach Horrorjahr 2020 - was wird aus den Bauplänen der Westfalenhallen?

Freier Mitarbeiter
Die Coronapandemie reißt große Löcher in den Etat der Westfalenhallen GmbH.
Nach einem Rekordjahr 2019 sieht es nun 2020 für die Westfalenhallen GmbH nach einem historisch schlechten Ergebnis aus. © Oskar Neubauer
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Polizeieinsatz an Stadtbahnlinie: Verspätungen und Ersatzverkehr auf Linie U42

Gedränge bei Weihnachtsflair: Polizei rückt zum Schloss Bodelschwingh aus

Johanna Schneider über Jazz und kulturelle Aneignung: „Die Frage ist, wer profitiert“

Auch für 2021 sind viele Termine schon wieder gekippt

Hund & Katz ist für 2021 komplett gestrichen

Hallen-Chefin fordert jetzt „klares Bekenntnis der Politik“