Polizei Dortmund an der Rittershausstraße am Westpark
An der Ritterhausstraße am Westpark hat die Kugel einer 9-Millimeter-Pistole einen Dortmunder im unteren Bauch getroffen. Der 21-Jährige ist im Krankenhaus gestorben. © Alix von Schirp
Polizeieinsatz im Kreuzviertel

Nach „Lappalie“ tödlicher Schuss am Westpark: 21-Jähriger gestorben

In der Nacht zu Samstag (12. Juni) kam es zu einer Schießerei am Westpark. Dabei wurde ein 21-jähriger Mann angeschossen und starb später. Der mutmaßliche Täter ist der Polizei nicht unbekannt.

In der Nacht zu Samstag (12. Juni) gab es gegen 3 Uhr einen größeren Polizei-Einsatz in der Rittershausstraße am Westpark: Bei einem Streit wurde ein 21-jähriger Mann angeschossen, der später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlag. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Mehrere Hundert Menschen im Westpark

Der Tatverdächtige ist polizeibekannt

Ihre Autoren
Reporter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.