Nach Messerattacke: 20-Jähriger überlebt dank Notoperation

Versuchter Totschlag

Lebensgefährlich verletzt wurde ein 20-Jähriger am Sonntagmorgen während einer Schlägerei in der Nähe des Borsigplatzes. Ein 22-Jähriger hatte dem Mann ein Messer in den Bauch gestochen. Der Schwerverletzte überlebte nur dank einer Notoperation. Der mutmaßliche Messerstecher wurde von der Polizei gefasst.

DORTMUND

24.10.2011, 17:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Schlägerei hatte zwischen mehreren Personen stattgefunden. Laut Staatsanwaltschaft und Polizei Dortmund dürfte eine Streitigkeit zwischen den Beteiligten in einem nahegelegenen Lokal Hintergrund der Messerattacke sein.Tatverdächtigen festgenommen Die Polizei nahm den Tatverdächtigen nach einer kurzzeitigen Fahndung fest und führte ihn am Montag dem Ermittlungsrichter in Dortmund vor. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags.  

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt