Auch Bundeswehr-Soldaten sind im Dortmunder Impfzentrum mit im Einsatz.
Auch Bundeswehr-Soldaten sind im Dortmunder Impfzentrum mit im Einsatz. © Stephan Schütze
Corona-Schutzimpfung

Nach Umbau: Dortmunder Impfzentrum ist bereit für mehr Impfungen

Das Dortmunder Impfzentrum rüstet sich für die Zeit nach der Impfpriorisierung und steigende Impfstoff-Mengen. Bei einem Ortstermin wurde gezeigt, wie man sich darauf vorbereitet hat.

Die Szenerie erinnert ein wenig an den Check-in an einem Flughafen. Mit Flatterbänden sind lange Reihen für Warteschlangen markiert. Unter den Displays mit der Botschaft „Herzlich willkommen im Impfzentrum Phoenix-West“ werden Ausweise und Impfberechtigungen überprüft. Gewissermaßen der Boarding-Pass für das Betreten des Impfzentrums.

„Wir hängen an der Nadel der Impfstoff-Zuteilung.“

Neuer Check-out Bereich mit medizinischer Aufsicht

Dank ans Helfer-Team

So sieht es im erweiterten Impfzentrum aus

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.