Mann überschlägt sich mit seinem Auto auf A 45 und wird schwer verletzt

Unfall

Seit Tagen sind verschiedene Ausfahrten der A45 im Dortmunder Westen planmäßig gesperrt. Am Freitagmittag kam unplanmäßig eine weitere Sperrung hinzu. Jetzt steht fest: Alkohol spielte eine Rolle.

Kirchlinde, Marten

, 18.09.2020, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Durch einen Autounfall kommt es zu weiteren Sperrungen auf der A45.

Durch einen Autounfall kommt es zu weiteren Sperrungen auf der A45. © Wilco Ruhland

Nach einem Unfall auf der A45 war die Ausfahrt Marten in Fahrtrichtung Frankfurt bis auf weiteres gesperrt. Wie die Pressestelle der Polizei Dortmund auf Anfrage mitteilte, hat sich ein Auto überschlagen.

Update (20.9., 13.02 Uhr):

Die Polizei hat am Sonntag nähere Einzelheiten zu dem Unfall bekanntgegeben. Demnach war bei dem Unfall am Freitag Alkohol im Spiel.

Gegen 12.30 Uhr fuhr ein 49-jähriger Dortmunder auf der OWIIIa in westliche Richtung. Von dort wollte er auf die A45 auffahren. Im Kurvenbereich des Kreisels verlor er die Kontrolle über das Auto. Das Fahrzeug kollidierte linksseitig mit der Schutzplanke und überschlug sich daraufhin mehrfach, bis es schließlich im dortigen Sichtdreieck zum Stehen kam.

Die Feuerwehr befreite den schwerverletzten Fahrer aus dem Fahrzeug. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Es besteht der Verdacht, dass der 49-Jährige unter Einfluss von Alkohol stand. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Die Polizisten beschlagnahmten zudem den Führerschein.

Der Sachschaden beläuft sich auf über 20.000 Euro. Es kam zu einem Stau in der maximalen Länge von zwei Kilometern.

Update (18.9. 16:32):

Wie die Polizeipressestelle Dortmund erklärte, ist die Ausfahrt Marten in Fahrtrichtung Frankfurt wieder freigegeben. Es sei nur ein Fahrzeug an dem Unfall beteiligt gewesen, von einem Fremdverschulden wird nicht ausgegangen. Der Fahrer hatte sich in seinem Fahrzeug eingeklemmt und wird, schwer verletzt behandelt. Der Einsatz endete um 15:30.

ursprünglicher Text (18.9. 14:40):

In Folge des Unfalles wurde eine Person verletzt, der Einsatz läuft noch. In den vergangenen Tagen gab und gibt es bereits mehrere Sperrungen an der gleichen Ausfahrt -und zwar wegen Bauarbeiten.

Die Pressestelle Straßen.NRW gibt bekannt, dass die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr einzelne Ein- und Ausfahrten der A45-Anschlussstelle Dortmund-Hafen sperrt. Umleitungen über das Dreieck Castrop-Rauxel-Ost werden ausgeschildert. Gesperrt sind

  • in Fahrtrichtung Frankfurt die Ausfahrt Dortmund-Huckarde/Hafen seit dem 3.9., 9 Uhr, bis 18.9., 20 Uhr,
  • in Fahrtrichtung Oberhausen die Ausfahrt in Richtung Dortmund-Marten von 10.9., 9 Uhr, bis 25.9., 20 Uhr

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt