E-Bikerin bei Zusammenstoß mit U42 an der Wittekindstraße schwer verletzt

U42-Unfall

Bei einem Zusammenstoß zwischen einer E-Bikerin und einer Bahn der Linie U42 wurde am Mittwochnachmittag die 82-Jährige schwer verletzt. Der Verkehr war stundenlang beeinträchtigt.

Dortmund

, 31.07.2019, 19:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
E-Bikerin bei Zusammenstoß mit U42 an der Wittekindstraße schwer verletzt

Eine Radfahrerin ist bei dem Unfall verletzt worden. © picture alliance / Patrick Seege (A)

Ein Verkehrsunfall am späten Mittwochnachmittag (31.7.) hat dafür gesorgt, dass die U-Bahnlinie U42 einen Teil der Strecke nicht befahren konnte. In Höhe des Theodor-Fliedner-Heims an der Wittekindstraße sei eine 82-jährige Radfahrerin schwer verletzt worden. „Die Radfahrerin ist mit einer U-Bahn zusammengeprallt“, sagt Polizei-Pressesprecherin Nina Kupferschmidt auf Anfrage.

Am Donnerstagnachmittag wurden weitere Details bekannt. Demnach befuhr die E-Bikerin gegen 15.40 Uhr die Wittekindstraße parallel zu den dort verlaufenden Bahnlinien in Richtung Barop. Auf Höhe der Haltestelle „Theodor-Fliedner-Heim“ überquerte sie wohl einen Fußgängerüberweg, übersah dabei aber anscheinend eine rote Ampel.

Zeitgleich fuhr eine Straßenbahn der Linie U42 ein. Der 55-jährige Fahrer aus Waltrop betätigte zwar noch die Notbremse und das Signalhorn, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich schwer. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Betreiber DSW21 setzte zeitweise Busse ein, um den Schienenverkehr zwischen Kreuzstraße und der Haltestelle An der Palmweide zu ersetzen. Teils waren auch Taxis im Einsatz. Die Strecke ist inzwischen wieder freigegeben.

Lesen Sie jetzt