Nach Verkehrschaos: Weg zur Kita ist wieder frei

Straßensperrung

Wie lange der Weg zur Kita „Erdbeerfeld“ gesperrt bleibt, sorgte für Verwirrung: DSW21 und die Stadt Dortmund sprachen von unterschiedlichen Sperrdauern. Recht hatte niemand.

Mengede

, 20.12.2019, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Straße „Zum Erdbeerfeld“ war seit Montagmorgen (16.12.) gesperrt.

Die Straße „Zum Erdbeerfeld“ war seit Montagmorgen (16.12.) gesperrt. © Uwe von Schirp

Am Montagmorgen (16.12.) ärgerten sich viele Eltern und Mitarbeiter der Kita „Erdbeerfeld“: Der Zuweg zur Kita über die Straße „Zum Erdbeerfeld“ war plötzlich gesperrt. Über die Sperrung aufgrund von Kanalbauarbeiten wurde die Kita erst am Nachmittag desselben Tages informiert.

„Zu spät“, sagte Kita-Leiterin Marlies Welzbacher am Montag. Früher als angekündigt wurde die Sperrung dann allerdings wieder aufgehoben. Bis einschließlich Freitag (20.12.) sollte sie dauern, so die Stadt.

Die DSW21 hatte hingegen die Information, dass die Straße erst ab Montag (23.12.) um Mitternacht wieder freigegeben ist. Dementsprechend gestaltete sie auch die Umleitung der Buslinie 475.

Straße war schon mittags wieder frei

Statt am 21. oder 24. Dezember war die Straße „Zum Erdbeerfeld“ schon am Freitagmittag (20.12.) wieder frei. „Morgens standen die Absperrbaken noch, mittags war alles abgebaut“, sagt der Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Erdbeerfeld, Andreas Lamberty.

Auch wenn die Freigabe der Straße vorerst Erleichterung für die Anwohner sowie die Kita-Eltern und -Mitarbeiter bringt, fürchtet Lamberty bereits die nächste Straßensperrung. „Sobald die Fahrbahndecke hier erneuert wird, haben wir das gleiche Problem“, sagt er.

Vor allem, weil es dann um die gesamte Straße und nicht nur ein Teilstück gehe. Wann genau die Arbeiten 2020 beginnen, ist noch unklar.

Lesen Sie jetzt