Nach mutmaßlichem Raub: Mann wird bei Auseinandersetzung verletzt

Gefährliche Körperverletzung

Ein 22-Jähriger hat zwei Männer in der nördlichen Innenstadt mit einem spitzen Gegenstand angegriffen und verletzt. Sie sollen ihn zuvor beraubt haben.

Dortmund

28.07.2020, 11:53 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei einer Auseinandersetzung im Bereich des Mehmet-Kubasik-Platzes ist in der Nacht zu Dienstag (28. Juli) ein Mann leicht verletzt worden. Die Beteiligten wurden vorläufig festgenommen, berichtet die Polizei Dortmund.

Angriff mit spitzem Gegenstand

Nach ersten Erkenntnissen sei ein 22-jähriger Mann mit einem 21-jährigen Bekannten gegen 1.20 Uhr auf der Kleinen Bergholzstraße unterwegs gewesen. Vor einem Kiosk habe es aus bisher noch ungeklärten Gründen eine körperliche Auseinandersetzung mit einem weiteren Mann gegeben.

Dieser soll zunächst eine Flasche in die Richtung der Männer geworfen haben, bevor er den 22-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand an der Hand und am Gesicht verletzt habe. Der 22-Jährige und sein Begleiter seien geflohen, doch der Mann habe sie verfolgt.

Zuvor ausgeraubt worden

Die Polizei habe die drei mutmaßlich Beteiligten an der Münsterstraße festnehmen können. Der Tatverdächtige vom Kiosk, ein ebenfalls 22-Jähriger aus Frankreich, habe angegeben, vor dem Angriff von den beiden Männern ausgeraubt worden zu sein.

Der verletzte 22-Jährige sei danach in ein Krankenhaus gebracht worden, das er nach ambulanter Behandlung habe verlassen können. Beamte haben bei weiteren Untersuchungen der Gegend ein Klappmesser in einem Gebüsch an der Münsterstraße gefunden.

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt