Nach Wasserrohrbruch wird Straße in Brechten komplett gesperrt

Fahrplanänderung

Dortmunder, die in Brechten wohnen, müssen umplanen: Eine Straße wird voraussichtlich mehrere Tage gesperrt. Auch der Nahverkehr ist davon betroffen. Mehrere Haltestellen entfallen.

Brechten

25.02.2020, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einem Wasserrohrbruch kommt es in Brechten für mehrere Tage zu deutlichen Verkehrsbehinderungen. Natürlich ist auch der Nahverkehr betroffen. Busse müssen Umleitungen fahren, wie DSW 21 mitteilt.

Ab Mittwoch (26. Februar) ist auf der Brechtener Straße keine Durchfahrt mehr möglich.

Haltestellen entfallen

Die Buslinie 414 wird die Brechtener Straße vorerst nicht befahren und wird umgeleitet, wie die DSW21 in einer Pressemitteilung erklärt. Durch die Fahrplanänderung fährt der Bus die Haltestellen In den Weidbüschen, Teislerweg, Kemminghausen Bezirksfriedhof/Nebeneingang, Kemminghausen Bezirksfriedhof, Brechtener Staße und Süggelweg Seniorenheim vorerst nicht mehr an.

Jetzt lesen

Die DSW21 sorgt aber für Alternativen: Die Linie 414 hält bis zum Ende der Baumaßnahmen dafür auf der Straße Am Gulloh, vor der Einmündung zu In den Weidbüschen und auf der Kemminghausener Straße, vor der Einmündung zur Württemberger Straße.

Ab dem 7. März (Freitag) soll dann der gewohnte Fahrplan wieder in Kraft treten, dann sollen die ursprünglichen Haltestellen der Linie 414 wieder angefahren werden.

Jetzt lesen

Weitere Informationen zu der Fahrplanänderung gibt es auf der Webseite der DSW21 unter bus-und-bahn.de.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt