Nachschub ohne Ende

berghofen Der 1893 gegründete Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr in Berghofen ist in die Jahre gekommen, was am bröckelnden Putz des Gerätehauses deutlich zu erkennen ist. Doch Nachwuchssorgen haben die 43 aktiven Einsatzkräfte nicht.

31.07.2008, 17:11 Uhr / Lesedauer: 1 min

Denn die 1979 als eine der ersten Jugendfeuerwehren gegründete Nachwuchseinheit versorgt den Löschzug kontinuierlich mit unverbrauchten Kräften. "Hier haben fast alle in der Jugendfeuerwehr angefangen", sagt Löschzugführer Joachim Gundlach stolz über die zuverlässige Jugendarbeit an der Berghofer Schulstraße. "Der Löschzug wächst und wächst." - "Wir sind leistungsfähig, personalstark und besitzen eine klasse Kameradschaft", sagt er über seinen Löschzug, der seit Jahren unter nur einem Problem leidet:

Das 1914 errichtete Gerätehaus, in dem früher auch ein Gefängnis untergebracht war, ist den Ansprüchen längst nicht mehr gewachsen. Für die modernen Einsatzfahrzeuge ist im Gerätehaus kein Platz. Zurzeit parkt deshalb Dortmunds kleinstes Löschfahrzeug in der Garage. Wer den LKW ein- oder ausfährt, muss präzise lenken: Zwischen Außenspiegel und Tor sind gerade mal drei Zentimeter Platz.

"Das Problem ist erkannt. Die Stadt plant den Bau eines neues Gerätehauses", sagt Gundlach. "Wir alle hängen aber auch sehr an diesem Gebäude."

Joachim Gundlach und sein Stellvertreter Gisbert Elverich müssen erkennen, dass die Kameraden nicht nur einmal darüber nachdenken, ob sie im Ernstfall den Arbeitsplatz für einen Feuerwehreinsatz verlassen. Vor Jahren noch konnten die Berghofer mit neun Kräften ausrücken - heute sind es maximal fünf, die tagsüber herbeieilen.

"Wir werden immer häufiger alarmiert", sagt Elverich. Sein Arbeitgeber, die Stadt, habe ihm nie Probleme bereitet. "In kleineren Firmen sieht das oft anders aus. Aber auch dort gibt es gute Beispiele", ergänzt Gundlach. ban

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt