Nachwuchs-Band luden zu Bühnen-Hopping

Youth-Brigade-Festival

Es gilt als größtes Newcomer-Festival in NRW: Das sechste Youth-Brigade-Festival präsentierte am Freitagabend im FZW 22 Band aus den verschiedensten Genres - und das gleich auf mehreren Bühnen. Unsere Schnellkritik.

DORTMUND

, 09.07.2016, 22:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nachwuchs-Band luden zu Bühnen-Hopping

Beim Youth Brigade Festival 2016 im Freizeitzentrum West: Die Deislers.

Die sechste Ausgabe des Youth-Brigade-Festivals zeigte am Freitagabend im FZW 22 Bands aus den unterschiedlichsten Genren der handgemachten Musik von Punk, Metal, Rock, Hardcore bis zum Singer-Songwriter. Als größtes Newcomer-Festival in NRW präsentierte das Jugendamt der Stadt Dortmund im Rahmen der Jugendkulturförderung auf drei Bühnen ab Nachmittag eine interessante Mischung junger Bands aus Dortmund, der Region oder auch Berlin, Trier und Aachen.

Die zahlreichen Besucher konnten dabei zwischen Gastro-Bereich, Halle und Club im permanenten Wechsel durchgehend bis in die Nacht hinein das Live-Bühnen-Hopping genießen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Youth-Brigade-Festival im FZW

Die sechste Ausgabe des Youth-Brigade-Festivals zeigte am Freitagabend im FZW 22 Bands aus den unterschiedlichsten Genren der handgemachten Musik von Punk, Metal, Rock, Hardcore bis zum Singer-Songwriter.
09.07.2016
/
Beijm Youth Brigade Festival 2016 im Freizeitzentrum West: Die Deislers.© Nils Foltynowicz
Beim Youth Brigade Festival 2016 im Freizeitzentrum West: Die Deislers.© Nils Foltynowicz
Beim Youth Brigade Festival 2016 im Freizeitzentrum West: Die Deislers.© Nils Foltynowicz
Beim Youth Brigade Festival 2016 im FZW: Tweak Machine.© Nils Foltynowicz
Tweak Machine im FZW.

© Nils Foltynowicz
Tweak Machine im FZW.© Nils Foltynowicz
Tweak Machine im FZW.© Nils Foltynowicz
Tweak Machine im FZW.© Nils Foltynowicz
Beim Youth Brigade Festival 2016 im FZW: Our Burden To Prevail.© Nils Foltynowicz
Our Burden To Prevail im FZW..© Nils Foltynowicz
Our Burden To Prevail im FZW..© Nils Foltynowicz
Our Burden To Prevail im FZW.© Nils Foltynowicz
Our Burden To Prevail im FZW..© Nils Foltynowicz
Beim Youth Brigade Festival 2016 im FZW: Dickes Gebäude.© Nils Foltynowicz
Dickes Gebäude im FZW.© Nils Foltynowicz
Dickes Gebäude im FZW.© Nils Foltynowicz
Dickes Gebäude im FZW.© Nils Foltynowicz
Dickes Gebäude im FZW.© Nils Foltynowicz
Partystimmung im FZW.© Nils Foltynowicz
Die Deislers im FZW.© Nils Foltynowicz
Die Deislers im FZW.© Nils Foltynowicz
Die Deislers im FZW.© Nils Foltynowicz
Die Deislers im FZW.© Nils Foltynowicz
Die Deislers im FZW.© Nils Foltynowicz
Die Deislers im FZW.© Nils Foltynowicz
Die Deislers im FZW.© Nils Foltynowicz

Das Festival stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass es sehr gut ohne den bei Newcomer-Formaten üblichen Wettbewerbsgedanken geht. Im Fokus stand der Austausch zwischen den Musikern und Bands, die teils zum ersten Mal unter professionellen Bedingungen auf einer großen Bühne standen. Durch den bunten Mix an Musikrichtungen mischten sich auch die jeweiligen Szenen und Fans der Gruppen, was sich insgesamt über den Abend zu einer frischen, jungen und ausgelassenen Live-Musik-Party mit abwechslungsreichen Bands entwickelte.

Das sagen Besucher:

Tim Schlichting (21, aus Bochum): "Ein Kumpel von mir spielt hier und ich finde es cool, dass es kein Wettbewerb, sondern ein Newcomer-Festival ist."

Anna Feuler (24, aus Dortmund): "Ich bin voll begeistert, dass hier so viele Bands spielen und man die ganze Zeit die Auswahl zwischen drei Bühnen hat."

Sandro Haller (27, aus Hamm): "Das Festival zeigt einfach an einem Abend so viele unterschiedliche Bands und Musikrichtungen, dass es nie langweilig wird."

 

 

 

Lesen Sie jetzt