Nato-Maschine berührte Dortmunder Boden nicht

Militärmanöver

Die Nato-Maschine, die am Donnerstag über dem Flughafen für Aufregung sorgte, hat den Dortmunder Boden nicht berührt. Erste Berichte von Zeugen lauteten noch anders.

DORTMUND

von Von Dennis Werner

, 07.01.2011 / Lesedauer: 2 min
Nato-Maschine berührte Dortmunder Boden nicht

Am Donnerstag um 14.13 Uhr wurde dieses Foto am Dortmunder Flughafen geschossen.

Diese wären ungleich lauter gewesen. Ein solches Manöver ist künftig in Dortmund unwahrscheinlich. Der AWACS-Flieger ist für den Flughafen zu groß und zu laut. Die Boeing ist sogar lauter, als manche Verkehrsflugzeuge, die ebenfalls nicht auf dem Flughafen landen dürften. Nach dem eindringlichen Hinweis der Flugaufsicht hätten die Nato-Piloten nur zwei Versuche unternommen. Den zweiten auch nur, weil dieser sich nicht abbrechen ließ. Den Flughafen störten die Überflüge übrigens nicht: „Für uns war dies ein Verkehr, der null Aufwand erfordert, dem Flughafen aber Gebühren bringt“, sagte Marketing-Leiter Guido Miletic auf Anfrage. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt