Neonazis griffen Türken an

Rechte Gewalt

Mindestens sechs Neonazis haben am Samstagabend an der Reinoldikirche zwei Türken durch Fausthiebe und Tritte gegen den Kopf schwer verletzt. Die Polizei konnte drei Täter festnehmen und prüft einen fremdenfeindlichen Hintergrund.

von Von Peter Bandermann

, 27.11.2011, 16:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Fahndung blieb bislang erfolglos.

Die Fahndung blieb bislang erfolglos.

Die Folgen der Gewalt: Kiefer-Prellungen, Verletzungen an der Nase, Platzwunden, Blutergüsse und Gehirnerschütterungen bei beiden Opfern. Nach Angaben eines der Opfer habe der Rechtsextremist, der den Türken angegriffen hatte, innerhalb von Sekunden Verstärkung erhalten. Die beiden jungen Männer mussten sich gegen etwa sechs Angreifer verteidigen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt