Neue Kindertagesstätte in Eving bietet Platz für 140 bis 150 Kinder

rnKindergarten

Das Richtfest musste wegen der Corona-Pandemie ausfallen, nun stellte der Heinsberger Investor Michael Türk den Kindergarten-Neubau in Eving dennoch vor. Auch einen Namen gibt‘s schon.

Eving

, 18.08.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

An der Bayrischen Straße 143-145 in Obereving entsteht ein neuer Kindergarten, in dem spätestens ab Februar 2021 zwischen 140 und 150 Kinder in acht Gruppen unterkommen sollen.

Jetzt lesen

Bauherr und Investor ist die Firma Michael Türk Bauinvest aus Heinsberg, die nach Angaben des Firmenchefs in Dortmund bereits 13 Kindergärten mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 60 Millionen Euro realisiert hat. Statt bei dem wegen der Corona-Pandemie vor einigen Wochen ausgefallenen Richtfest, stellte die Firma den Neubau am Dienstag (18.8.) vor.

Caritas wird Betreiber

Betreiber wird die Caritas, und Vorstandsvorsitzender Georg Rupa hat auch bereits einen Namen für die neue Einrichtung: St. Lucia - die heilige Lucia, eine Märtyrerin aus dem 4. Jahrhundert, war die Lichtbringerin, und das passe doch hervorragend zu einem Stadtteil wie Eving mit seiner großen Bergbautradition, so Rupa.

Jetzt lesen

Und es passe auch zum Gebäude selbst, wie Michael Türk ergänzt, denn die Räume für die Kinder sollen großzügig geschnitten und lichtdurchflutet sein.

So soll der neue Kindergarten an der Bayrischen Straße aussehen, wenn er fertig ist.

So soll der neue Kindergarten an der Bayrischen Straße in Obereving aussehen, wenn er fertig ist. © Michael Türk Bauinvest, Heinsberg

An der Stelle, an der der Kindergarten entsteht, standen vorher zwei Mehrfamilienhäuser, die abgerissen worden sind. Eines der Kinder, die früher dort gewohnt haben, wird künftig den neuen Kindergarten besuchen.

Neben Arbeiten im Innern wird derzeit die Außenfassade erstellt. In einigen Wochen sollen auch die Außenanlagen hergerichtet werden. Die werden größer als zunächst gedacht, weil die Stadt das Gebäude zehn Meter kürzer haben wollte als ursprünglich von der Firma Türk geplant.

Lob für die Nachbarn

Michael Türk lobt die Nachbarn, die auf eine abgrenzende Wand zu ihren Grundstücken verzichtet haben, wodurch das Kindergartengelände selbst attraktiver mit einer kleinen Böschung gestaltet werden kann.

Jetzt lesen

In Sachen Corona habe es übrigens keine Lieferschwierigkeiten gegeben. Das gelte sogar für die Böden aus Italien. Der Bau liege gut in der Zeit. Eine Besonderheit des Neubaus ist, dass ein Teil der beiden Obergeschosse auf Pfeilern steht, sodass darunter Parkplätze entstehen. Problem an dem Standort in Eving sei, so führt es Architekt Shakib Dadgar aus, dass es nur wenige Parkplätze gebe. Der Neubau kostet rund 5,1 Millionen Euro, Baubeginn war im November 2019.

Jetzt lesen

Wer sein Kind für den neuen Kindergarten anmelden möchte, kann das bei Pia Hagenkötter-Seek unter Tel. (0231) 47 61 00 35 tun. Auch Erzieherinnen oder Erzieher - 20 bis 25 werden für den Standort gebraucht - werden gesucht. Interessenten melden sich bei Caritas-Mitarbeiterin Elke Krause, der Abteilungsleiterin Kindertagesbetreuung und Behindertenhife, unter Tel. (0231) 1 84 81 68.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt