Neue Corona-Regeln: Das gilt jetzt im Hallenbad Eving

Corona-Regeln

Seit dem 20. August gilt die neue Coronaschutzverordnung. Das hat auch Auswirkungen auf den Schwimmbadbetrieb. Das Evinger Hallenbad fasst zusammen, was es zu beachten gibt.

Eving

, 21.08.2021, 13:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aufgrund der neuen Coronaschutzverordnung gelten auch im Evinger Hallenbad neue Regeln.

Aufgrund der neuen Coronaschutzverordnung gelten auch im Evinger Hallenbad neue Regeln. © Tobias Larisch (A)

Für geschlossene Räume gelten ab Freitag neue Corona-Regeln. Das wirkt sich auch auf Schwimmbäder aus. So dürfen das Evinger Hallenbad nur noch Besucher betreten, die eines der folgenden Kriterien erfüllen:

  • Sie sind immunisiert (durch vollständigen Impfschutz oder eine Genesung innerhalb der letzten sechs Monate)
  • Sie sind getestet (Schnelltest einer zulässigen Stelle oder PCR-Test, Ergebnis nicht älter als 48 Stunden)
  • Sie sind Schüler (Besitz eines gültigen Schülerausweises und schriftlicher Nachweis der Schule, nicht älter als 48 Stunden)
  • Sie sind jünger als 6 Jahre - dann ist kein Nachweis erforderlich.

Mitbringen sollte man für den Schwimmbadbesuch dementsprechend einen Test- oder Immunisierungsnachweis sowie einen amtlichen Lichtbildausweis oder einen Schülerausweis. Personen ohne diese Dokumente wird der Einlass verwehrt.

Maskenpflicht bis in die Umkleide

Um das zu kontrollieren, müssen Besucher vor Ihrem Einlass bei der Aufsicht klingeln. Die Klingel befindet sich rechts an der Wand neben dem Drehkreuz.

Das Tragen einer OP- oder FFP2-Maske bis in die Umkleide und das Einhalten des Mindestabstands sind weiterhin verpflichtend.

An den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen des Bades an der Württemberger Straße 2 ändert sich nichts. Bei Fragen ist das Hallenbad unter 0231-9887411 oder unter hallenbad.eving@googlemail.com erreichbar.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt